Hauskreise

Andreas-Gemeinde ... mehr als nur ein Gottesdienst!

Unsere Gemeinde besteht aus Hauskreisen und Kleingruppen. Aus Menschen, die miteinander und füreinander unterwegs sind. Vor allem in und durch unsere Hauskreise wird unser Gemeindeleben gestaltet. Die Hauskreise unserer Gemeinde treffen sich überwiegend wöchentlich am Dienstagabend; vereinzelt auch montags oder donnerstags.

Interesse an einem Hauskreis? Wollen Sie Ihren Glauben und Leben authentisch miteinander teilen, tiefere Beziehungen knüpfen und geistlich wachsen? Dann wenden Sie sich bitte an unseren Hauskreiskoordinator Guido Wiggerink.

  • Going home: Riesenbeck / Osnabrück
  • Zelle F: Südkreis / Osnabrück
  • Scholz: Bad Iburg / Natbergen
  • Rückenwind: Osnabrück / Bad Essen
  • Borg: Osnabrück
  • Schorm: Osnabrück
  • Norden: Wallenhorst
  • Piee: Osnabrück
  • Gesmold: Melle-Gesmold
  • Couch-Kreis: Osnabrück
  • Frauengesprächskreis: Gemeindehaus

 

Hauskreis - was ist das eigentlich?


Seit fast 2000 Jahren treffen sich "hier und dort in den Häusern" (Apostelgeschichte 2,46) Christen, um zusammen zu beten, füreinander da zu sein, miteinander zu reden und um gemeinsam Bibel zu lesen.

In unserer Gemeinde geschieht das vor allem in den Hauskreisen.

Hauskreise sind dem zufolge kleine Gruppen mit 6 bis 12 Teilnehmern, die sich wöchentlich oder 14-tägig treffen, um in ungezwungener Atmosphäre über Glaubensthemen intensiv ins Gespräch zu kommen, miteinander Bibel zu lesen, zu beten, geistlich zu wachsen und gute Gemeinschaft zu erleben. Wer Glaube mit Alltag verbinden möchte, eine geistliche Heimat sucht und mit anderen Menschen Glauben lernen möchte, der ist in einem Hauskreis am richtigen Platz. Die Andreas-Gemeinde besitzt in und um Osnabrück etwa 15 Hauskreise und Kleingruppen und jeder ist so verschieden wie die Menschen, die sie besuchen. 

Junge und alte Menschen, Singles und Familien. Solche, die schon lange als Christen leben und solche, denen vieles neu ist - sie alle sind zusammen unterwegs und … neben den „klassischen“ Hauskreisen gibt es in der Gemeinde noch weitere Kleingruppen für Familien, Frauen und Männer wie zum Beispiel die Eltern-Kind-Gruppe „Spatzennest“.

So gibt es Kleingruppen und Hauskreise mit wenig und vielen Mitgliedern, manche treffen sich wöchentlich, andere 14tägig, manche abends, manche nachmittags, manche mit Kindern, manche ohne, manche immer im selben Wohnzimmer, manche reihum, manche im Gemeindezentrum, manche machen Urlaub zusammen, manche nicht, manche wohnen verstreut, manche wohnen im selben Stadtteil, manche reden deutsch, manche notfalls auch englisch, manche singen viel, manche beten viel, aber alle hören und achten einander.

Hauskreis - wie kommt man da rein?


Unsere Kleingruppen und Hauskreise sind offen für jeden. Du hast die Möglichkeit, dir völlig unverbindlich einen oder mehrere solcher Kreise anzusehen.
Wir würden uns freuen, Dich begrüßen zu dürfen!

Hauskreise – das ist uns wichtig!

Hauskreise sind uns in der Andreas-Gemeinde sehr wichtig – nicht nur, weil sie den Gottesdienst ergänzen und das Gemeindeleben bereichern – sondern vor allem, weil hier der Glaube „praktisch“ und echte Gemeinschaft erlebbar wird. Die Hauskreise machen die Gemeinde zu einer großen Familie, ermöglichen Lebensveränderung und machen den Glauben, aber auch menschliche Beziehungen, verbindlich. Unsere Hauskreise sowie Kleingruppen richten sich - wie die Gesamtgemeinde auch - nach 5 Zielen aus: 

- Gott kennen lernen:
 Hauskreise sind missionarisch: Es gibt bei Bedarf Einsteigerhauskreise, spezielle Kreise für Neulinge und Interessierte am Glauben, aber auch in anderen Kreise ist immer Platz für Menschen, die neugierig nach Gott fragen. Zudem werden Menschen aktiv in unsere Hauskreise eingeladen. 

- Miteinander leben:
 Hauskreise sind gemeinschaftlich. In ihnen fassen Menschen Vertrauen zueinander, öffnen sich, teilen Freuden und Sorgen miteinander und unterstützen sich, wo immer es geht. 

- Im Glauben wachsen:
 Hauskreise sind Orte des geistlichen Wachstums. Wo könnte man besser wachsen, als in einer Gruppe, die sich gegenseitig herausfordert, ermutigt und ermahnt, an Gott dran zu bleiben und die die brennenden Lebensfragen miteinander thematisiert? 

- Füreinander da sein:
 Hauskreise sind dienend. Sie sind keine isolierte Veranstaltung, sondern betten sich ein in eine Gemeinde. Das bedeutet Geben und Nehmen. Sie empfangen aus der Gemeinde viele Impulse, geistliche Nahrung u.v.m. Umgekehrt stellen sie sich als Hauskreis dienend der Gemeinde zur Verfügung. 

- Gott von ganzen Herzen lieben:
 Hauskreise sind spirituell. Fester Bestandteil jedes Hauskreises ist ein Part, in dem Menschen ihrer Liebe und ihrem Vertrauen zu Gott Ausdruck verleihen, im Lobpreis, Gebet, in der Fürbitte. 

Aus diesem Grund müsste man sagen, dass die Andreas-Gemeinde nicht nur Hauskreise hat, sondern sie aus Hauskreisen besteht.

Kontakt

Andreas-Gemeinde

Evangelische Freikirche

Hauswörmannsweg 90
49080 Osnabrück

Tel: +49 (0) 541 506 1971

Podcast

Podcast

Podcast
RSS feed rss feed

Losungen

Montag, 26. Juni 2017
Nimm ja nicht von meinem Munde das Wort der Wahrheit.

Dafür halte uns jedermann: für Diener Christi und Haushalter über Gottes Geheimnisse. Nun fordert man nicht mehr von den Haushaltern, als dass sie für treu befunden werden.